Runde Sache!

» Willst du an was Rundes denken, denk an einen Plastikball. Willst du was Gesundes schenken, schenke einen Plastikball. Lass‘ ihn hüpfen, lass‘ ihn springen! Und er wird dir Freude bringen! Plastikball, Plastikball, Plastikbälle überall, auf der ganzen ersten Welt gibt es sie für wenig Geld. Wirf ihn deiner Liebsten zu, sie wirft ihn zurück.…

„The heart is full with a lot of thanks.“

» Halleluja in die Welt, Alle werden Halleluja singen. Mit einem einzigen Wort, Das Herz ist voll von vielen Danksagungen, und schlägt sich selbst – was für eine wunderbare Welt. Halleluja mit dem Lied, Halleluja für einen Tag, der glänzt. Halleluja für das, was bereits geschehen ist, Und auf das, was noch nicht geschehen ist,…

„Ein neuer Riss durch Europa wird hier bewusst herbeigeführt.“

» […] Fest steht, dass die globalen Schulden noch einmal in der Größenordnung eines Welt-Bruttoinlandsproduktes gestiegen sind. Das kann nicht ewig so weitergehen. In den USA wurde das billige Geld lange für Aktienrückkäufe der Unternehmen auf Kredit genutzt. … | … Private-Equity-Firmen kaufen mit dem billigen Geld den halben deutschen und europäischen Mittelstand auf und…

„Just let me be myself.“

» Du kennst mich nicht Ich bin nicht eines deiner kleinen Spielzeuge Du besitzt mich nicht Sag nicht, das ich nicht mit anderen Jungs spielen kann! Und sag mir nicht, was ich machen soll Sag mir nicht, was ich sagen soll Bitte, wenn ich mit dir ausgehe stell mich nicht zur Schau Weil du mich…

Leo Platz

» Leo Platz wurde am 14. Januar 1913 in Gladbach als Sohn des Viehhändlers Moses Platz und seiner Frau Johanna Platz (geb. Seligmann) geboren. Zusammen mit seinen Eltern und seinem Bruder Kurt wohnte er in Oberbieber, Gladbacher Straße 23 (heute: Neuwied, Stadtteil Oberbieber). Ein Zeitzeugenbericht, den Elisabeth Dorothea Deeters in ihrem Buch „Sie lebten mit…

Astronomisch.

Es war das Comeback des Jahres 2020.   Nach Hayden „Hank“ Thais‘ und Jodey Lawrences Weggang und einer eine Dekade dauernden Auszeit, formierte sich der kalifornische Supernovaüberrest neu. Sie sprudelten über vor Energie und Kreativität und benannten ihr erst drittes Album „FRB 121102“ nach dem im Jahr 2014 entdeckten Schnellen Radioblitz. Und so klang auch…

„Wir lernen wieder, die Natur nicht nur als Ware zu begreifen, sondern sie als unseren größten Schatz zu verstehen.“

» […] Losgelöst vom bloßen Trend treffen die meisten Veganer jedoch ihre Entscheidung aus ethischen Gründen. Sie empfinden Mitleid mit den Tieren und wollen mit ihrer Ernährungsweise zur Abkehr von der Massentierhaltung beitragen. … | … Das Ausmaß, in dem wir tierische Produkte, vor allem Fleisch und Wurst, konsumieren, verlangt, dass die Tiere unter unwürdigsten…

„Manchmal freut man sich und manchmal nicht.“

» Manchmal wünscht man sich ein bisschen mehr Manchmal tut man sich ein bisschen schwer Manchmal freut man sich und manchmal nicht Manchmal wartet man bis jemand sein Schweigen bricht Und manchmal ist die Liebe stärker als man denkt Und irgendwann merkt man, dass manchmal wie Manchester anfängt Manchmal hält man es nicht mehr aus…

„Melancholie bei dreißig Grad. Monotonie unter Palmen.“

» Monotonie in der Südsee, Melancholie bei dreißig Grad. Monotonie unter Palmen, Campari auf Tahiti, Bitter Lemon auf Hawaii. Silvester auf Tahiti, Heiligabend auf Hawaii. Bikini, Bikini, Bikini, Monotonie, Monotonie. Ich flieg‘ nach Hawaii, und wir sind dabei. Ich flieg‘ nach Tel Aviv zum Minimaltarif. Ich fahr‘ nach Eschnapur dem Tiger auf der Spur. ich…

Abduktion.

… Langsam dringt mein Bewusstsein an die Oberfläche. Ich liege auf dem Rücken – nackt. Es ist warm. Ich lausche und höre nichts. Ich schlage die Augen auf und sehe nichts. Kein Geräusch und kein Licht dringt an meine Ohren und Augen. Wo bin ich? Was ist geschehen? Ich denke zurück und empfange nur Leere.…