Nichts bleibt, wie es ist

‚[…] …oder wir nehmen sie einfach an, die in der Natur aller Dinge liegende Neigung zur Veränderung – in allen Bereichen des Lebens – und freuen uns am immer wieder Neuen und Spannenden, all den sich laufend auftuenden Chancen, den sich schliessenden Türen und stattdessen andernorts öffnenden Fenstern. […]‘