„Now I know what a fool I’ve been.“

» Letzte Weihnachten schenkte ich dir mein Herz,
Aber gleich am nächsten Tag hast du es weiterverschenkt.
Dieses Jahr, um mir die Tränen zu ersparen,
Werde ich es jemand Besonderem schenken.

Ein gebranntes Kind scheut das Feuer
Ich halte Abstand, aber ich kann es immer noch nicht lassen,
Dich zu beobachten
Sag mal Baby, erkennst du mich wieder?
Naja, es ist ein Jahr her, das überrascht mich nicht.

(„Frohe Weihnachten“) – Ich habe es verpackt und verschickt,
mit einem Kärtchen, auf das ich „Ich liebe dich“ geschrieben hatte.
Es war mir ernst!
Jetzt weiß ich, was für ein Narr ich war.
Aber wenn du mich jetzt küsstest, dann weiß ich,
Dass du mich wieder drankriegen würdest.

Ein voller Raum, Freunde mit müden Augen.
Ich versteck‘ mich vor dir, mit deiner Seele aus Eis.
Mein Gott, ich dachte, du wärest jemand, auf den man sich verlassen kann.
Ich? Ich war wohl nur eine Schulter zum Ausweinen,
Nur das Gesicht, das zu einem leidenschaftlichen Liebhaber dazugehört,
Ein Mann, über den man Stillschweigen bewahrt,
Aber du hast mich zerrissen.

Ach, jetzt habe ich aber eine wahre Liebe gefunden.
Dir werde ich nie mehr auf den Leim gehen!

Nur das Gesicht, das zu einem leidenschaftlichen Liebhaber dazugehört,
(Ich gab dir mein Herz)
Ein Mann, über den man Stillschweigen bewahrt,
Aber du hast ihn zerrissen.
Vielleicht im nächsten Jahr, werde ich es jemandem …
Werde ich es jemand Besonderem schenken
Besonderem

Bis dann … «

Wham!
Last Christmas

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s